Презентація "Die Dresdner Gemaldegalerie"

Попередній слайд
Наступний слайд


Завантажити презентацію "Die Dresdner Gemaldegalerie"
Слайд #1
Die Dresdner
Gemäldegalerie


Слайд #2
Die Dresdner Gemäldegalerie oder Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden - die weltberühmte Sammlung von Gemälden aus der Renaissance bis zum Barock und Klassizismus.


Слайд #3
Der Grossteil der Sammlung wurde im 18. Jahrhundert unter Friedrich August I. und seinem Sohn und Nachfolger Friedrich August II. gekauft. Den Schwerpunkt der Sammlung bildeten italienische Gemälde der Hochrenaissance und des Barock. Im Jahre 1745 wurde dazu noch ein Hundert der besten Bilder aus der Sammlung des Herzogs von Modena angekauft.Etwa ein Jahrhundert später wurde ein Neubau am Zwinger errichtet, der nach seinem Architekten Gottfried Semper Semperbau genannt wurde.
Das architektonische Ensemble des Zwinger


Слайд #4
Innenansicht – im Hintergrund "die Sixtinische Madonna"


Слайд #5
Abteilungen der Galerie:-Arras (oder Gobelinteppiche, Teppiche mit Figuren oder Ornamente). -Pastels (der Zeichenstifte). -Miniaturen. -Abteilung für Malerei, die so genannten alten Meister in Westeuropa.


Слайд #6
Perle der Dresdner Sammlung von Kunstwerken ist die "Sixtinische Madonna" von Raffael Santi.


Слайд #7
Bekannte Werke


Слайд #8
Rosalba Karriere. "Selbstbildnis als Allegorie des Winters."


Слайд #9
Lucas Cranach d. Ä. "Altar der heiligen Katharina", ein zentraler Teil


Слайд #10
Adrian van Ostade. " Die Werkstatt den Künstler " . 1663.


Слайд #11
Jose de Ribera. "St. Inessa im Gefängnis ", 1641.


Слайд #12
Tizian." Der Zinsgroschen "


Слайд #13
Correggio."Die Heilige Nacht "


Слайд #14
Canaletto. "Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke"


Слайд #15
Rembrandt.   " Ganymed in den Fängen des Adlers "