Презентація "Weihnachten in Deutschland"

+1
Попередній слайд
Наступний слайд


Завантажити презентацію "Weihnachten in Deutschland"
Слайд #1
Weihnachten in Deutschland


Слайд #2
Überall in Deutschland ist der Advent die stimmungsvollste Zeit des Jahres bis zum Heiligen Abend am 24. Dezember. An diesem Tag feiern die Christen die Geburt von Jesus. Vor allem der geschmückte Tannenbaum und die Geschenke sind neben vielen anderen uralten Bräuchen, fester Bestandteil der deutschen Kultur.


Слайд #3
Weihnachtsmarkt
Auf den Weihnachtsmärkten werden Weihnachtsdekorationen und Geschenkartikel, sowie wintertypische Speisen und Getränke angeboten, etwa Glühwein oder Lebkuchen. .
Die beleuchteten Straßen, aber auch die schneebedeckte Natur laden zu einem gemütlichen und romantischen Spaziergang ein.


Слайд #4
Auch Adventskalender gehören heutzutage zur Weihnachtszeit dazu, für die Kleinen ist es besonders spannend. Jedes weitere geöffnete Türchen bedeutet einen Tag näher an Weihnachten, und somit zur lang ersehnten Bescherung.

Heutzutage gibt es Adventskalender in unzähligen Variationen. Vom einfachen, gekauften Modell mit Schokoladenfüllung über teurere Produkte mit Spielzeug im Inneren bis hin zu selbst gemachten oder gekauften Adventskalendervarianten zum selber Befüllen


Слайд #5
Am 6.Dezember ist dann Nikolaustag, in den sauber geputzten Schuhen werden Kleinigkeiten, besonders Süßigkeiten versteckt.


Слайд #6
Weihnachtskrippe
In der heutigen Zeit findet man in vielen katholischen und evangelischen Kirchen im Advent große Krippen vor. Teilweise werden bei Gottesdiensten auch lebende Krippen aufgebaut - bzw. Krippenspiele dargeboten. Auch in vielen Wohnungen werden in der Vorweihnachtszeit und zu Weihnachten Krippen aufgestellt. Vor allem für Kinder bieten diese die Möglichkeit, die Weihnachtsgeschichte besser begreifen zu können. Einfache Krippendarstellungen bestehen nur aus Maria, Josef und dem Jesus-Kind in der Futterkrippe. Bei kompletten Weihnachtskrippen kommen zusätzlich noch die Hirten, die Heiligen Drei Könige, der Engel der Verkündung, sowie Ochs, Esel und meist auch noch ein oder mehrere Schafe hinzu


Слайд #7
WEIHNACHTSMANN
Der Weihnachtsmann tauchte als Wort das erste mal im 18 Jahrhundert auf. Bis dahin hatte weiterhin das Christkind die Gaben gebracht , so wie es auch heute noch in vielen Regionen üblich ist. In vielen Orten wurde nach und nach das Christkind durch den Weihnachtsmann ersetzt und der Weihnachtsmann ist weiter auf dem Vormarsch in seiner Verbreitung.


Слайд #8