Презентація "Johann Strau?"

+2
Попередній слайд
Наступний слайд


Завантажити презентацію "Johann Strau?"
Слайд #1
Johann Strauß


Слайд #2
Der berühmte österreichische Komponist, Geiger und Dirigent Johann
Strauß wurde am 25. Oktober 1825 in Wien in der Familie des berühmten Walzerkönigs Johann Strauß
geboren.


Слайд #3
Johann Strauß (der Sohn) müsste Bankbeamter werden. Aber gegen den Wunsch des Vaters
begann er Geige zu spielen und nahm
den Unterricht im Komponieren bei einem Komponisten.


Слайд #4
Kursalon Wien - das erste Mal die Musik von Johann Strauß begonnen.


Слайд #5
An einem Oktoberabend 1844 fand in einem Casino bei Wien sein Konzert statt. Das Publikum kannte und achtete nur seinen Vater. Der junge Strauß trat mit einem eigenen Walzerprogramm auf und begeisterte dadurch das Publikum und die Musiker.


Слайд #6
Seine ersten Lieder in Form der Walzer waren “Lieder der Freiheit”, “Lieder der Barrikaden”, “Revolutionsmarsch”. Im Jahre 1849, nach dem Tode seines Vaters, dirigierte Johann sein Orchester und machte viele Konzertreisen in Europa und Amerika.


Слайд #7
Diese Reisen brachten ihm einen Weltruhm. Er gab auch Gastspiele in Russland. Hier dirigierte er auf vielen Konzerten in Pawlowsk bei Petersburg. Er spielte nicht nur Kammer, sondern auch Symphoniemusik


Слайд #8
In Russland komponierte er einige Musikstücke zu russischen Themen “Abschied von Petersburg” (1858), die Polka “Im Wald Pawlowsk” (1869) und einen
Phantasie–Walzer “Das russische Dorf”.


Слайд #9
Während er Orchester dirigierte, spielte er gleichzeitig meisterhaft Geige. Die Kunst von J. Strauß wurde von J. Brams, R. Wagner und von anderen Musikern hochgeschätzt. Seine letzten Lebensjahre widmete er dem Genre der Operette.


Слайд #10
Er schuf 16 Operetten, darunter “Die Fledermaus” (1876), “Die Nacht in Venedig” (1883) und “Der Zigeunerbaron” (1885). Sie erfreuen sich großer Beliebtheit. J. Strauß komponierte über 500 Walzer.


Слайд #11
Seine Walzer “Wiener Walzer” und “An der schönen blauen Donau” wurden zur Klassik der Musikkunst.


Слайд #12
Er starb am 3. Juni 1899 in Wien. Auf seinem Grab auf dem Wienerfriedhof, wo er neben dem Komponisten J.Brams ruht.


Слайд #13
Strauß-Denkmal in Wien Park


Слайд #14
Strauss-Denkmal in Pawlowsk